Android-Apps sorgen für ein neues Facebook Datenschutzdebakel!

0
191

Laut der britischen Studie, Privacy International, könnten eine Reihe beliebter Apps auf Android Ihre Privatsphäre gefährden. 61 % der getesteten Apps sendeten Daten an Facebook, sobald der Nutzer die App öffnete. Die Daten wurden weitergegeben, noch bevor der Nutzer um Erlaubnis gefragt wurde. Dies geschah auch bei Nutzern, die kein Facebook Konto besitzen.

Welche Nutzerdaten wurden an Facebook weitergegeben?

Die Studie untersuchte 34 beliebte Android-Apps, um zu sehen ob sie ohne Erlaubnis des Nutzers Daten an Facebook senden. Zu den an Facebook gesendete Informationen gehört der App Name, die eindeutige Android-ID des Benutzers und andere App-Analysen.

Es wurde jedoch festgestellt, dass einige Apps auch sensible Daten weitergegeben haben. Dazu gehören die Flugsuche, die Reise Zeit, Begleitungen wie z. B. Personen Anzahl und Kinderanzahl und alle Ziele nach denen gesucht wurde. Die meisten dieser Apps stehen kostenlos im Google Play Store zur Verfügung.

Mit welchen Apps wurde der Test durchgeführt?

shazam
YouTube Screenshot

Diese Art an Datenweitergabe ist ein eindeutiger Verstoß gegen die Allgemeine Datenschutzverordnung (DSGVO). Gemäß der neuen Verordnung können mobile Apps die Daten eines Benutzers nicht ohne deren Erlaubnis sammeln oder weitergeben.

Ein Teil der Studie wurde mit folgenden Apps getestet; Shazam, Spotify, Family Locator, Kajak, May Talking Tom, MyFitnessPal, Duolingo und einige andere beliebte Apps.

Sinn und Zweck der Datenübertragung?

Privacy International behauptet, dass die Datensammlung von Nutzern Daten kombinieren können, wie z. B. Aktivitäten, Ereignisse, Interessen oder Verhalten eines Benutzers. Facebook könnte mit diesen Daten ein sehr feinkörniges und intimes Profil des Menschen darstellen. Über einige spezielle Kategorien kann ein Gesundheitszeugnis wiedergegeben werden oder die Religion des Menschen bestimmt werden.

Privacy Internation hat auf seiner Webseite eine detaillierte Analyse seiner Studie aufgezeichnet. Es wurden Details dazu veröffentlicht, wie jede App die Datenzusammenfassung mit eigenen Benutzerinformationen an Facebook weiterleitet.

Es ist nicht das erste Mal, dass diverse Apps Nutzerdaten ohne Genehmigung weitergeben und es wird auch wohl kein letztes Mal sein.

Page Amp URL

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here