Galaxy Note 10: Das Design erinnert an Huawei P30 Pro

0
86

Beim Samsung Galaxy Note 10 und Galaxy Note 10 Plus hat es an Leaks nicht gefehlt. Im Vorfeld der offiziellen Ankündigung haben wir eine Fülle von Details erfahren, darunter das optimierte Infinity-O-Display-Design, das Ende des 3,5-mm-Audioanschluss, Zoomfunktion der neuen Kamera und Preis.

Mit dem neuen Leak haben wir jedoch die bisher klarste Sicht auf das brandneue Design. Die neuesten Bilder verdanken wir dem Leak-Experten Roland Quandt und dem Twitter-Leaker Ishan Agarwal. Die hochauflösenden Bilder scheinen offizielle Darstellungen von Samsung zu sein.

Wenn die durchgesickerten Pressebilder uns nicht irren, werden das Galaxy Note 10 und die Plus-Version auf der Rückseite über Farbverläufe verfügen, die uns an das Huawei P30 Pro erinnern. Wir werden also mit zwei Top-Smartphones in Silber und Blau mit einem Farbverlauf zu tun haben. Laut Quandt soll die Ausführung in Silber einen blauen S Pen mitbringen.

Wir wissen, dass Huawei mit seinen wechselnden Farbausführungen bisher immense Erfolge erzielt hat. Ein gutes Beispiel dafür ist das Interesse für das P20 Pro. Das ist ein Zeichen dafür, dass Samsung für denselben Erfolg an Huaweis Methode orientiert hat.

Eine Triple-Kamera und Front-Kamera für mehr Symmetrie

galaxy note 10
YouTube Screenshot

Auf der anderen Seite scheinen die geleakten Abbildungen eine Reihe von Gerüchten zu bestätigen, die in den letzten Monaten verbreitet wurden. Vor allem wird Samsung die Triple-Kamera aus dem Galaxy S10 Plus auf die Rückseite des Note 10 bringen, die aufgrund des Infinity-O-Bildschirmdesigns auch von einem größeren Bildschirm profitieren wird.

Im Gegensatz zu den Ausschnitten der Galaxy S10-Serie verfügt das Note 10 über eine eingebaute Selfie-Kamera, die oben in der Mitte des Displays sitzt und für mehr Symmetrie sorgt. Wie Sie es von einem Flaggschiff-Smartphone von Samsung erwarten würden, bewegt sich der Bildschirm sanft über die Seite des Mobilteils.

Eine weitere Besonderheit, die wir zwar nur bei der Plus-Version erkennen ist die Bixby-Taste. Die Smartphone-Community ging seit langem davon aus, dass Samsung bei dem Nachfolger von Galaxy Note 9 auf diesen Button verzichten würde. Zudem zeigen die Pressefotos keine Fingerabdruckscanner, sodass wir davon ausgehen müssen, dass es sich dabei um im Display eingebetteten Sensor handeln soll.

Galaxy Note 10: Details am 7. August

Ein weiteres wichtiges Detail ist das Fehlen der 3,5-mm-Klinkenbuchse. Das bedeutet, dass die Nutzer die Kopfhörer nur noch per Bluetooth und USB-C anschließen werden können. Zudem werden beide Geräte 4G- und 5G- Technologie unterstützen. Wer diese Top-Smartphones kaufen möchte, wird sich nicht lumpenlassen müssen und ca. 2000 Euro zahlen. Beste Handytarife für ein Samsung mit Vertrag wird daher für viele Menschen eine gute Lösung sein. Genaue Angaben erfahren wir beim Vorstellungstermin am 7. August.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here