HandyFlat Blog

Lohnt es sich, ein Huawei Mate 30 Pro zu kaufen?

YouTube Screenshot

Das Huawei Mate 30 Pro wird auch in Deutschland verkauft werden. Das hat der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei angekündigt. Wann das möglich sein wird, wissen wir noch nicht. Das Gerät ist bereits im chinesischen, malaysischen und singapurischen Handel erhältlich und hatte in diesen Ländern erfolgreichen Start.

Das Huawei Mate 30 Pro ist heutzutage nach dem iPhone 11 Pro das am meisten diskutierte Smartphone und viele fragen sich, ob es sich lohnt, wenn man dieses Smartphone kauft.

Das Huawei Mate 30 Pro weist eigentlich keine nennenswerte Verbesserung nach seinem Vorgänger, der im vergangenen Jahr vorgestellt wurde. Vor allem die erwartete Verbesserung im Kamerabereich hat nicht stattgefunden und wer darauf gewartet hat, kann sich immer noch für das Huawei Mate 20 Pro entscheiden, der auf jeden Fall günstiger sein wird.

Huawei Mate 30 Pro: Smartphone mit zweitbeste Kamera und ohne Google

YouTube Screenshot

Natürlich hat Huawei in diesem Bereich große Fortschritte gemacht und die Kamera des neuen Geräts aktualisiert. Immerhin verfügt das Mate 30 Pro über die zweitbeste Kamera der Welt. Das hat uns der DxOMark-Test auch gezeigt. Wir wissen jedoch, dass die Kamera von Mate 20 Pro auch hervorragend ist. Auch im Vergleich zum P30 Pro gibt es keine nennenswerten Verbesserungen.

Auf der anderen Seite ist es für viele Menschen ein großes Problem, dass das neue Huawei-Smartphone keine Google-Dienste zur Verfügung stellen kann. Wie wir wissen, hat Google zahlreiche Apps, die fast täglich von Nutzern genutzt werden. Insbesondere der Play Store ist für viele Nutzer unverzichtbar. Es sind heute nur wenige Menschen, die sich ein Smartphone, ja sogar ein Leben ohne Google vorstellen können.

Ein weiteres Problem ist, dass das Mate 30 Pro mit Android 10 geliefert wird, aber wahrscheinlich nicht die nächsten Updates erhalten wird. Es gibt nichts Schlimmeres für ein Flaggschiff-Modell, das kein Update bekommen kann.

Dieses Problem kann natürlich durch verschiedene Strategien gelöst werden. Huawei kann zum Beispiel sein eigenes Betriebssystem für dieses Smartphone nach Android 10 aktualisierbar machen. Dies wird jedoch Vor- und Nachteile haben. Daher denken viele, dass dieses Top-Smartphone vorerst vermieden werden sollte.

Wenn das Google-Problem auch in den nächsten Monaten nicht behoben ist, werden wahrscheinlich viele dieses Handy auch dann nicht kaufen, wenn es auch günstiger wird. Wir leben nämlich in einer Welt, in der viele Smartphones mit Dutzenden neuen Technologien eingeführt werden.