P30 und P30 Pro: So unterscheiden sich die Kamera-Handys

0
568

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei hat mit dem P30 den Nachfolger von P20 und mit dem P30 Pro den Nachfolger von P20 Pro auf den Markt gebracht. Nun stellen sich viele die Frage, worin die beiden neuen Kamera-Handys unterscheiden. Mit diesem Beitrag möchten wir Ihnen die aktuellen Top-Smartphones näherbringen und Ihnen die Entscheidung erleichtern.

Was haben beide Kamera-Handys gemeinsam?

Das Huawei P30 und sein großer Bruder P30 Pro laufen beide auf demselben Prozessor – dem Kirin 980 – und das mit Android Pie und der Oberfläche EMUI 9.1. Beide Kamera-Handys haben wie beim OnePlus 6T oben am Display Wassertropfen und beide verfügen über optische In-Display-Fingerabdrucksensoren. Auch die 32-Megapixel-Frontkamera haben sie gemeinsam.

Das P30 und das P30 Pro haben ähnliches Design, mit Metallrahmen zwischen Glasscheiben und beide sind in verschiedenen Perlglanz-Varianten erhältlich. Nun, worin unterscheiden sich Huawei P30 und P30 Pro? Während die Designsprache und die Software für P30 und P30 Pro ähnlich sind, gibt es eine Reihe von Unterschieden zwischen den beiden Modellen.

P30 Pro hat deutlich bessere IP-Schutzklasse

Das Huawei P30 Pro verfügt über eine Wasser- und Staubbeständigkeit von IP68 und passt damit zu anderen Flaggschiffen wie dem Samsung Galaxy S10. P30 hat hingegen eine etwas niedrigere IP-Schutzklasse bei IP53 und ist daher weniger wasser- und staubdicht als das Pro-Modell.

P30 mit mehr Display-Schärfe

Huawei stellt mit dem P30 den Nutzern ein 6,1-Zoll-Display zur Verfügung. Beim P30 Pro mit einem größeren 6,47-Zoll-Display ist der Hersteller großzügiger. Das P30 verfügt außerdem über ein flaches Display, während das P30 Pro ein gebogenes Display bietet.

Bei beiden handelt es sich jedoch um OLED-Panels, beide haben ein Seitenverhältnis von 19,5: 9 und beide bieten die gleiche Auflösung. Das bedeutet, dass der P30 mehr Schärfe verspricht als der größere Bruder.

Das Pro-Modell bringt eine der besten Handykameras

Kamera-Handys
YouTube Screenshot

Der ganz eindeutige Unterschied zwischen Huawei P30 und P30 Pro ist die Rückfahrkamera. Das P30 verfügt über eine dreifache Triple-Kamera, während das P30 Pro ein vier Kameras auf der Rückseite zur Verfügung stellt.

Das Dreifachkamerasystem des P30 besteht aus einem 40-Megapixel-Hauptsensor, einem 16-Megapixel-Ultrabreitensensor und einem 8-Megapixel-Zoom-Sensor. Die Kamera garantiert dreifachen optischen Zoom und bis zu 30-fach digitalen Zoom.

Beim großen Bruder bietet der chinesische Smartphone-Hersteller einen 40-Megapixel-Hauptsensor, einen 20-Megapixel-Ultra-Wide-Sensor und einen 8-Megapixel-Zoom-Sensor. Es bietet einen 5-fachen optischen Zoom und einen bis zu 50-fachen digitalen Zoom. Die vier Kameras auf der Rückseite bieten eine verbesserte Tiefenkartierungen und Bokeh-Effekte.

Hardware: P30 Pro deutlich vorne

Das Pro-Modell bietet den Nutzern mehr Arbeitsspeicher, drei Speicherkapazitäten und einen stärkeren Akku. Das Top-Smartphone bietet 8 GB Arbeitsspeicher, Speicherkapazitäten von 128, 256 und 512 GB und einen Akku mit einer Kapazität von 4200 mAh. Wie beim Mate 20 Pro profitiert der Nutzer von einem kabellosen Aufladen.

Der kleinere Bruder verfügt hingegen über einen 6 GB Arbeitsspeicher, 128 GB internen Speicher, der per Nano-Speicherkarte auf bis 256 GB erweitert werden kann und eine Akkukapazität von 3.650 mAh. Kabelloses Aufladen bietet das Gerät leider nicht.

Beide Smartphones können ab sofort vorbestellt werden. Ab dem 5. April sind sie offiziell erhältlich. Es lohnt sich auf jeden Fall, beste Handytarife für ein Huawei P30 mit Vertrag oder Huawei P30 Pro mit Vertrag zu vergleichen. Bei Handyflat finden Sie sicher ein Angebot, das Ihnen am besten passt.

Page Amp URL

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here